Jobsuche in Marokko – Was läuft anders?

Man nehme Mutter, Vater und Kinder und versetze sie nach Marokko. Nachdem man nun schon einmal die flauschige Kindergartenbetreuuung abzieht, die manchmal sogar das Mittagessen abdeckt, hat man in Marokko ein Problem, falls Mutter und Vater arbeiten gehen. Das Dilemma habe ich beschrieben: Familie und Beruf in Marokko – geht das?

Ich dachte mir nun, man könnte doch bestimmt auch hier Teilzeit etwas reißen. Und habe mich auf die Socken gemacht. Weiterlesen „Jobsuche in Marokko – Was läuft anders?“

Werbeanzeigen

Wie viele Sprachen sind zuviele? – Mehrsprachige Erziehung in Marokko

Ich hätte damals töten können für die Möglichkeit, mehr als eine Muttersprache zu haben. Die Vorstellung, mehrere Sprachen zu beherrschen, ohne dass man dafür etwas tun muss … wie herrlich! Ich krebse stattdessen jetzt seit Ewigkeiten mit dem Arabischen rum…. Aber hinsichtlich meinen Kindern frage ich mich genau das Gegenteil?

Vier Sprachen und mehr – kann das gut gehen?

Weiterlesen „Wie viele Sprachen sind zuviele? – Mehrsprachige Erziehung in Marokko“

Ausländer in Marokko – das Leben als Außerirdische

Hilfe – meine Rolle ist falsch

Schon mal im falschen Film gewesen? Ihr versteht die Story, die Musik passt auch dazu, aber jetzt sollt ihr plötzlich rein springen und eine Rolle übernehmen. Ihr bekommt Schweißausbrüche, ihr fangt an zu stottern, ihr kennt den Text ja gar nicht. Und das Schlimmste, die Absprachen auch nicht. Wie geht´s nochmal weiter? Was macht man, wenn der Regisseur die Hand hebt? Als er die Faust ballt, ist plötzlich Pause, dabei denkst du, du kriegst gleich eine rein. Verwirrt?

Ja, ich auch. Des Öfteren hier. Weiterlesen „Ausländer in Marokko – das Leben als Außerirdische“

Yippie, eine Auszeichnung

Kennt ihr das arabische Geträller der Frauen, was zu Hochzeiten oder anderen Feierlichkeiten ertönt? Leider kann ich noch keine Tonspuren einstellen, das würde ich jetzt zu gerne. Ich habe eine Auszeichnung bekommen!!! Mir schwant, es ist nichts, weswegen die Welt still steht oder mir gleich meine Leserzahlen Rekorde brechen, aber mir zeigt es, es gibt Menschen, die mich lesen und die mögen, wie ich schreibe. Das macht mich glücklich.

Danke Dir, liebe Lydia von Lydias Welt . Lydias WeltIhr Blog lohnt so sehr. Es eröffnet euch Welten und Perspektiven, nämlich die einer „blinden Mutter mit arabischem Hintergrund“ Weiterlesen „Yippie, eine Auszeichnung“

„Das ist doch nichts für Jungs!“ – Von wegen!

 Gestern hat es mich umgehauen. Gestern sagte ich zu mir: Es reicht! Seit gestern finde ich, dass ich etwas ändern muss.

Was ist passiert?

Ich stehe in der Küche und rede mit meinem Sohn. Ich erkläre ihm genau das, was ich vor fünf Minuten meiner Tochter erklärt habe. Nämlich dass die beiden auch aufräumen sollen, weil auch sie hier wohnen. Die beiden sind noch nicht allzu groß (5 und 2,5 Jahre alt), meine Erwartungen halten sich also in Grenzen. Es ging gestern darum, dass sie ihr Spielzeug, was schön regelmäßig in der Wohnung verteilt war, aufräumen mussten. Also machbar auch für kleine Wichte.

Wisst ihr, was mir mein Sohn sagte? Mit Unschuldsmiene fragte er: „Auch Jungs?“ Ich bekam Schnappatmung und antwortete dennoch ruhig: „Ja, auch Jungs, sogar wenn sie so klein sind wie du.“ Daraufhin er: „Auch Mädchen?“ Ich natürlich: „Auch Mädchen.“

retro-1321078_1280

Kinder sind wie Peilsender

Seine letzte Frage hat mich etwas erleichtert. So hatte ich das Gefühl, dass die Klarheit seiner ersten Frage nicht eine unumstößlichen Gewissheit ausdrückt. Hätte ich keine Kinder, würde ich sagen: Wie unumstößlich kann eine kindliche Gewissheit schon sein? Weiterlesen „„Das ist doch nichts für Jungs!“ – Von wegen!“

Wenn Besuch kommt: Gastfreundschaft

Ich möchte eine neue Rubrik eröffnen. Ich finde es spannend, über Dinge zu schreiben, die in jedem Reiseführer vorkommen und die man sich in aller Kürze anders vorstellt, als ich sie erlebe. Beginnen möchte ich mit der Gastfreundschaft.

Gastfreundschaft in Marokko

Ich lasse gerne den vergangenen Tag Revue passieren und an manchen Tagen erheitert es mich ungemein. Manche Tage haben das Potenzial zu einer Komödie. Heute würde das Stück den Titel tragen: Der Besuch der alten Tante. Diese kam uns heute spontan, wie auch sonst in Marokko, besuchen. Niemand in Marokko plant Besuche außer Weiterlesen „Wenn Besuch kommt: Gastfreundschaft“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: